Liebe Eltern, liebe Riedstädter, liebe Freunde der MNS, lieber Bürgermeister,

wir, die Lehrkräfte der Martin-Niemöller-Schule, sind schockiert und traurig über die Zerstörungswut, den Brand und die eingeschlagenen Scheiben an mehreren Eingängen vom letzten Sonntag. Es ist und bleibt unverständlich, dass jemand sich das Recht herausnimmt, uns und unserer Schule zu schaden und unsere Gebäude zu zerstören. Wir sind zutiefst erschüttert! Gerade das Sekretariat und die Büros der Schulleitung sehen wir als das Herzstück unserer Schule an. Sie waren und sind der Ort, an dem wir und die SchülerInnen mit all unseren Anliegen – persönlicher oder schulischer Art – jederzeit Ansprechpartner finden und wo in freundlicher Atmosphäre Probleme gelöst werden. Wir empfinden diese Straftaten als Angriff auf unsere gesamte Schulgemeinde und hoffen sehr, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.

Die Folgen tragen wir gemeinsam. Mit gegenseitiger Unterstützung und Zuspruch werden wir uns alle zusammen – Schulleitung, Haustechnik, Schulsozialarbeit, Sekretariat, Kollegium – darum bemühen, die negativen Folgen für alle so gering wie möglich zu halten. Wir sind überwältigt und dankbar für die unzähligen Zusprüche und Hilfsangebote von Eltern, ehemaligen Schülern, Vereinen, Anwohnern, dem Förderverein, dem Schulelternbeirat und anderen Menschen, die uns erreicht haben und uns Mut machen. Ein besonderer Dank gilt allen Helfern, die vor Ort in den letzten Tagen alles gegeben haben, um unseren Schülerinnen und Schülern und uns allen einen guten Wiedereinstieg in den Schulalltag zu ermöglichen. Wie unserem Leitbild zu entnehmen, ist der rücksichtsvolle Umgang miteinander der zentrale Wert unseres Zusammenlebens an der Schule.

Unserem Selbstverständnis folgend, laden wir herzlich dazu ein, am Freitag den 13.12.2019 um 09:30 Uhr in der Sporthalle der Martin-Niemöller-Schule zusammenzukommen, um zusammenzustehen. Am Freitag, den 20.12.2019 um 8.40 Uhr wird die Schulgemeinde, begleitet von unserer Bläserklasse, einige Weihnachtslieder singen. Frei nach dem Motto „Singen für das rücksichtsvolle Miteinander“ würden wir uns riesig über zahlreiche Gäste freuen.

Die Schulgemeinde der MNS