Ab 12 Uhr mittags laufen die Vorbereitungen in der Aula der Martin-Niemöller-Schule auf Hochtouren. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8a, die Hausmeister und das Vorbereitungsteam aus dem Kollegium stellen nach den Plänen von Schulpfarrer Christoph Plath Tische auf, bereiten Stellwände vor und legen Stromkabel, damit die Teilnehmer zwei Stunden später ihren Stand schmücken oder die notwendigen Geräte, wie Waffeleisen, Fritteuse und Wasserkocher anschließen können.
Mit großer Freude und viel Elan wurde in den Klassen in den vergangenen Wochen Vorbereitungen getroffen, gebastelt und gemalt, damit dieser Nachmittag zu einem schönen Erlebnis für alle wird.
Pünktlich um 15 Uhr steht die Bläserklasse 6a mit ihrem Dirigenten Thomas Brym auf der Bühne, um die Gäste mit weihnachtlicher Musik in Stimmung zu bringen. Der Adventsnachmittag, der jedes Jahr Mitte Dezember mit Schülern, Eltern und den Lehrern der MNS gefeiert wird, kann beginnen. Die Tische sind festlich geschmückt mit Tannenzweigen, Tannenbäumen aus Holz, die im WPU-Unterricht angefertigt wurden und natürlich Kerzen und Sternen aus Stroh. Schulleiter Martin Buhl begrüßt die Anwesenden herzlich und lädt ein zum gemütlichen Verweilen.
Während viele Gäste bei Kaffee und Kuchen, Waffeln oder Plätzchen dem musikalischen Vortrag in der Aula in Ruhe lauschen, geht es in der Mensa hektisch zu. Ununterbrochen werden Pommes und Corn-Dogs frittiert, Waffeln oder Crêpes gebacken, Zuckerwatte hergestellt und Obstsalat vorbereitet und stetig kaufen die Gäste, die für kleine Preise angebotenen Köstlichkeiten. Im GTA-Bereich nebenan bieten die Klassen ausschließlich Selbstgebasteltes an. Auch hier kann man mit jedem Einkauf helfen, die Klassenkassen aufzubessern. Weihnachtsgeschenke aller Art, von 3-D Weihnachtskarten und Schlüsselanhängern, über Baumschmuck und Stimmungsleuchten, bis zu Badesalz, Girlanden, festlichen Servietten und handgefärbten Kerzen werden verkauft und so mancher Gast kann hier noch ein preisgünstiges Weihnachtsgeschenk erwerben. Natürlich gibt es auch selbstgebackene Plätzchen zu kaufen, für alle die, die selbst noch keine Zeit oder Lust zum Backen hatten.
Währenddessen unterhält der Chor aus den Schülern und Schülerinnen der fünften Klassen, unter der Leitung von Damaris Wiener und Thomas Brym am Klavier, die Besucher in der Aula mit klassischen Weihnachtsliedern und danach spielt noch die Bläserklasse 7a unter der Leitung von Reiner Schuchmann.
Eine besondere Idee hatte die Klasse 10b. Sie haben ein kleines Fotostudio vorbereitet, wo man sich, wie für tausend und eine Nacht, verkleiden und fotografieren lassen konnte, um dann z.B. eine originelle Weihnachtskarte zu gestalten.
Müde, aber zufrieden über den gelungenen Nachmittag, verabschiedeten sich alle gegen 17.30 Uhr, nur die fleißigen Heinzelmännchen aus der 8a blieben noch und sorgten dafür, dass schon nach einer Stunde alles wieder an seinem gewohnten Platz war und nur noch die mit Buntpapier zugeklebten Deckenlichter im GTA-Bereich an den festlichen Nachmittag erinnern.

Das Schulorchester der MNS sorgt für gute Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt in Darmstadt.

Mit weihnachtlichen Titeln wie „Jingle Bells“, „White christmas“ und „Feliz Navidad“, aber auch rockigen Musikstücken, wie „Livin´on a prayer“ und „Rock around the clock“ unterhielt das Orchester der Martin-Niemöller-Schule Riedstadt die zahlreiche Gäste vor der Bühne des Darmstädter Weihnachtsmarktes. Für den vollen Klang sorgten nicht nur die Schüler der verschiedenen Bläserklassen, auch ehemalige Schüler wollten gerne wieder dabei sein und die Besucher, wie schon in den vergangenen Jahren, eine Stunde lang in fröhliche oder festliche Stimmung versetzen. Die Zuhörer, die alle Tische rund um die Bühne besetzt hatten, wärmten sich bei Glühwein und Punsch die Finger an den Gläsern, erfreuten sich an den bekannten Melodien und sangen teilweise sogar mit. Auch die Satzlehrer waren wieder dabei, so dass der Platz auf der Bühne für die 45 Akteure nicht ausreichte und seitlich noch Stühle für die jungen Musiker aufgestellt werden mussten. Organisiert wurde der Auftritt von Musiklehrer Thomas Grimm, der dirigierte und sich immer wieder verstohlen die kalten Finger rieb. Die Freude über das gelungene Zusammenspiel ließ die Temperatur schnell vergessen und der Applaus der zahlreich Zuhörer entschädigte denn auch für kalte Finger oder Füße, die sich nach dem Auftritt ja schnell mit einem Punsch wieder aufwärmen ließen.

„Eigentlich habe ich heute schon gefrühstückt“, sagt Sarah und bedeckt ihre Haferflocken und Birnenstücke mit Naturjoghurt. „Aber bei Müsli sage ich nie nein.“ Die Elfjährige ist eine der 20 Schüler an der Martin Niemöller-Schule in Riedstadt, die am Tag der Ernährungsbildung teilnehmen. „Wir beginnen mit einem gesunden Frühstück“, erklärt Sophia Viehbeck. Sie ist Ernährungswissenschaftlerin und unterstützt im Auftrag der Firma Transgourmet Schulen und Kitas dabei, Kinder und Jugendliche mit gesunden Gerichten bei ihrer Entwicklung zu fördern. Zusammen mit zwei Kolleginnen und der Hauswirtschaftslehrerin Heike Schuhknecht hat sie den Tag organisiert.

Weiterlesen

Förderverein zeigt Unverständnis zur Prioritätenliste des Kreises

Große Betroffenheit herrschte bei den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins der Martin-Niemöller-Schule Riedstadt anlässlich  der  Ausführungen von Schulleiter Martin Buhl zu den dringend notwendigen Sanierungs- und Erweiterungsbauten an der Gesamtschule. Obwohl der Schulträger nun unter Berücksichtigung der neuen Schülerprognosen für die Schulentwicklung eine Siebenzügigkeit im Jahrgang festgelegt hat, sieht der Schulleiter nach derzeitigem Diskussionsstand leider keine zeitnahe Umsetzung. Besonders verärgert sind die Verantwortlichen in Riedstadt, das die umfangreiche Bestandsaufnahme in zwei Workshops für den notwendigen Raumbedarf mit dem Beauftragten des Gebäudemanagements und eines externen Architekten unter Berücksichtigung der neuen, zusätzlichen pädagogischen Aufgaben noch nicht vom Kreis aufgegriffen worden sind. Auf Nachfrage merkte Herr Buhl an, dass auf die Dringlichkeitsliste des Kreises für Schulsanierungen und Neu- und Erweiterungsbauten zunächst Maßnahmen an Grundschulen, den Beruflichen Schulen in Groß-Gerau und der Luise-Büchner-Schule Groß-Gerau aufgenommen wurden.

Weiterlesen

Bereits seit Ende August hatte sich die Klasse 10E der Martin-Niemöller-Schule Riedstadt mit dem Thema Erinnern und Gedenken befasst und in diesem Zusammenhang auch das Stolpersteinprojekt von Gunter Demnig intensiv besprochen. So war es kein weiter Schritt für die Jugendlichen, auch aktiv an der Stolpersteinverlegung am 27.10.2018 in Erfelden mitzuwirken.

Weiterlesen

Am 27.10.18 hatte die Bläserklasse 7A einen Auftritt auf dem Seniorennachmittag der Stadt Riedstadt in Leeheim. Weiterlesen

Mit zwei Etagen und insgesamt 80m² laden die neuen Metall+Elektro-InfoTrucks zur großen Entdeckungsreise durch die M+E-Welt ein. Sie informieren über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie. Dabei steht der Spaß am „selber erleben“ im Vordergrund.

Weiterlesen

Noch einige Aufräumarbeiten sind zu erledigen, dann können sich interessierte Schüler die Schachfiguren ausleihen und losspielen. Möglich wurde dieses Projekt durch die freundliche Unterstützung der Firma Baumann Gärten & Freiräume aus Griesheim, die das Schachbrett gesponsert und in nur zwei Tagen erstellt hat. Der Förderverein beschaffte die großen Schachfiguren und den Transportwagen.

Gut gefüllt war die Sporthalle der Martin-Niemöller-Schule am Dienstag, als etwa 500 Gäste an der Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler teilnahmen und gespannt darauf warteten, die neuen Klassenlehrerinnen oder den Klassenlehrer ihrer Kinder kennenzulernen.

Weiterlesen