Ein gelungenes Experiment an der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt

In Riedstadt ist JOB-ten, die Informationsveranstaltung zur Berufsorientierung an der MNS, bekannt und von Schüler*innen und Eltern gern besucht. Seit 2008 wird diese Art Messe, bei der Ausbildungsbetriebe von den Berufen, die bei ihnen ausgebildet werden und über den beruflichen Alltag berichten, regelmäßig durchgeführt.

Der Pandemie geschuldet darf diese Veranstaltung derzeit nicht in Präsenz durchgeführt werden. Für die MNS ist dies jedoch kein Grund diese Berufswahlmesse ausfallen zu lassen. Am 27. Mai begrüßten Schulleiter Martin Buhl und JOB-ten – Organisatorin Alice Leyhe elf Firmen aus der Region (Volunta, Kiesel , Seniorenheim am Park, Schäfer III, Hofmann Spedition, 1a Autoservice Beck, Internationaler Bund (IB), HIM, Merck, Procter & Gamble, Linzing & Dörr) und weitere 110 interessierte Schüler*innen und Eltern in ihrer ersten digitalen JOB-ten Veranstaltung. Die Betriebe konnten ihre Ausbildungsberufe vorstellen, über Anforderungsprofile und notwendige Qualifikationen informieren. Die Schüler*innen und Eltern hatten die Möglichkeit, nacheinander zwei digitale Räume zu besuchen, um so an Informationsrunden bei unterschiedlichen Unternehmen teilzunehmen und den Mitarbeiter*innen ihre Fragen zu stellen.

Ein gelungenes Experiment, da sind sich Schulleiter und Organisatorin einig, doch für die Zukunft wünschen sie sich für ihre Schüler*innen wieder den persönlichen Kontakt zu den Ausbildungsunternehmen.