Schüler und Schülerinnen der Martin-Niemöller-Schule lesen für den guten Zweck

Schüler*innen der Martin-Niemöller-Schule nahmen an der Spendenaktion „Lesen für UNICEF“ teil. Sie haben im Rahmen des Welttags des Buches aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen und wurden dabei von ihrer Familie, Freunden, Nachbarn oder Bekannten mit einer Spende pro gelesener Seite unterstützt.

Insgesamt wurden so 680€ „erlesen“. Die Hälfte des Erlöses wird an UNICEF gespendet. Diese Gelder fließen in das Bildungsprojekt „Let us lern“. UNICEF unterstützt damit in Madagaskar Schulen und stattet dort Klassenräume neu aus.

Die andere Hälfte verbleibt in der Schule, um die Arbeit der Schulbibliothek zu unterstützen. Frau Rojo, die Fachleiterin der Fachschaft Deutsch, hebt hervor, dass mit dieser Aktion die Schüler*innen zum Lesen motiviert werden. Die Freude am Lesen und der Erwerb einer guten Lesekompetenz seien wichtig, um die Phantasie zu fördern und sich neues und spannendes Wissen zu erschließen.