Gut gefüllt war die Sporthalle der Martin-Niemöller-Schule am Dienstag, als etwa 500 Gäste an der Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler teilnahmen und gespannt darauf warteten, die neuen Klassenlehrerinnen oder den Klassenlehrer ihrer Kinder kennenzulernen.

149 Kinder saßen erwartungsvoll auf ihren Plätzen mit einem Puzzleteil in der Hand, auf dem ihr Name stand und das mit einer Farbe gekennzeichnet war und fragten sich, wozu sie dieses wohl am Eingang erhalten hatten. Einige hatten auch schon eine Idee, wozu die Farben gut sein könnten und waren gespannt, ob sie mit ihrer Vermutung richtig lägen.

Nach einer kurzen Begrüßung und Einstimmung durch die Bläserklasse 6A unter der Leitung von Thomas Grimm und dem Schullied, das mit Unterstützung der Chores aus den Klassen 6A und 6F unter der Leitung von Thomas Brym gesungen wurde, erklärte Pfarrer und Schulseelsorger Christoph Plath die Bedeutung der Puzzleteile:  Zu dem großen Puzzle der MNS von fast eintausend Schülern und bald 100 Mitarbeitern, wie den Lehrern, Sozialarbeitern, Sekretärinnen und Hausmeistern kommen nun 149 neue Puzzleteile hinzu. Jedes davon ist einzigartig in Farbe und Form, ein Original, das nun seinen Platz im großen Schulpuzzle und in der neuen Klassengemeinschaft finden soll. Denn in einem Puzzle ist jedes Teil wichtig, es fällt auf, wenn nur eines fehlt, nur zusammen ergibt sich ein schönes Bild.

Nach vielen guten Wünschen für die Neulinge, dem gemeinsamen Vater Unser und einem Segen für alle, durfte nun auch Schulleiter Martin Buhl die Neuzugänge begrüßen. Aufgrund der hohen Temperaturen hielt er keine längere Rede sondern gab den Schülern nur den Rat ihre Chancen an der Schule zu nutzen und Rücksicht aufeinander zu nehmen, und er bat die Eltern, ihre Kinder in den kommenden sechs Jahren zu unterstützen.

Frau Ulrike Zapp vom Förderverein  luden die Eltern ein, dem Förderverein beizutreten, der in diesem Jahr sein 30 jähriges Jubiläum feiert, und der mit Hilfe der Zuwendungen durch die Mitglieder z.B. die Tischtennisplatten angeschafft und die Außenschach-Anlage finanziert hat. Auch wird allen neuen Mitgliedern in diesem Jahr ein Schul-T-Shirt, bedruckt in der „Schülerfirma“ der MNS als Willkommensgeschenk übergeben.

Und endlich kam Kerstin Grünewald, die Stufenleiterin der Klassen 5, 6 und 7 nach vorne. Nach einem Dankeschön an alle Beteiligten, stellte sie die zukünftigen fünf Klassenlehrerinnen und einen Klassenlehrer der fünften Klassen vor. Jeder nahm ein Plakat mit einer Farbe in die Hände und nun war klar, die Vermutung von einigen, ganz am Anfang der Feier, war richtig, denn die Kinder sollten sich nun den Lehrerinnen nach der Farbe ihres Puzzleteils zuordnen. In den Klassenräumen sollten sie dann feststellen, dass ihre einzelnen Teile nun ein vollständiges Klassenpuzzle ergab.

Die Eltern durften zunächst mitkommen und den zukünftigen Klassenraum ihrer Kinder besichtigen, wurden dann aber in die Mensa geschickt, wo der Elternbeirat der MNS ein Elternkaffee veranstaltete. Dort konnten sie sich über ihre Erwartungen an den neuen Schulabschnitt austauschen und die Zeit bis zum Ende des ersten Schultags ihrer Kinder angenehm verkürzen.

 

Zum Start des neuen Schuljahres wird das Kollegium der Martin-Niemöller-Schule durch neue Kolleginnen und Kollegen verstärkt (auf dem Bild von rechts nach links):

  • Sabah Allali (Erdkunde und Informatik)
  • Jennifer Bilienis (Deutsch als Zweitsprache)
  • Nadine Waldorf (Erdkunde und Französisch)
  • Alice Leyhe (Englisch und Sport)
  • Sindy Parusel (Englisch und kath. Religion)
  • Vanessa Schwahn (Chemie, Erdkunde, Mathematik)
  • Pascal Becker (Musik)
  • Ann-Catrin Monaco (Förderschullehrerin)
  • Marc Bergsträßer (Förderschullehrer)

Der Schulleiter der MNS, Martin Buhl, freut sich, dass sich damit  die Personalsituation im Gegensatz zum letzten Schuljahr deutlich entspannt hat – zumal mit Katharina Quanz und Katja Wilde zwei Kolleginnen aus der Elternzeit zurückgekehrt sind.

 

Mit dem Start des Schuljahres 2018/2019 erscheint die Homepage der Martin-Niemöller-Schule ab dem 01.08.2018 in neuem Layout und ist unter der neuen Adresse https://mns-riedstadt.de zu erreichen.

Die alte Homepage (www.niemoellerschule.de) wird auf die neue Seite verweisen.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Hardy Krüger, der über viele Jahre mit viel Engagement und großem Fleiß die alte Seite betreut und immer auf dem aktuellen Stand gehalten hat.

Webmaster der neuen Homepage ist Christoph Klingenberg, der als Lehrer der Martin-Niemöller-Schule auch die Fachschaft Informatik leitet.