Ihr denkt, Esel sind stur, dumm und eigensinnig sind? Dann müssen wir euch leider enttäuschen. Die Klasse 5A hat im Rahmen des NaWi-Unterrichts gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Daniela Muth und Vanessa Schwahn die ‚Kleine Eselranch‘ in Groß-Rohrheim besucht. Eselbesitzerin Melanie Prunzel hat den Schülerinnen und Schülern einerseits viel Wissen über die Herkunft und die Haltung von Eseln vermittelt. Zugleich hatten die Fünftklässler die Chance diese liebenswerten Tiere von ihrer besten Seite kennen zu lernen. Die Schülerinnen und Schüler haben gleichzeitig ein Ei balanciert und einen Esel durch einen Hindernis-Parcours geführt. Dabei haben sie sich in Geschicklichkeit, Geduld und Kommunikation geübt.