Am Dienstag und Mittwoch der ersten Schulwoche war der „M+E-InfoTruck“ des Arbeitgeberverbands HESSENMETALL an der Martin-Niemöller-Schule.

Der Truck bietet Berufsorientierung zum Erleben und Anfassen für über 40 Ausbildungsberufe vom Anlagenmechaniker über den Mechatroniker, Fachinformatiker bis hin zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement.

„Der M+E-InfoTruck ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Berufsorientierungskonzepts. Unsere Schülerinnen und Schüler bekommen einen spannenden Einblick in unter-schiedlichste Berufe der Metall- und Elektro-Industrie“, sagte Schulleiter Martin Buhl. „Das handlungsorientierte Angebot und der Austausch mit Azubis weckt das Interesse am Thema Ausbildung und erweitert den Horizont der jungen Menschen, weil sie Berufe kennen lernen, die sie vorher oft nicht im Blick hatten.“

Die persönliche Anwesenheit von Auszubildenden aus umliegenden Unternehmen, ist aufgrund der erforderlichen Hygienemaßnahmen in diesem Jahr nicht möglich. Der Truck wurde mit einem Videokonferenzsystem nachgerüstet. In Riedstadt war das Unternehmen Opel live zugeschaltet.

Ebenfalls mit an Bord befinden sich ein Eignungstest und die M+E-Ausbildungsplatzbörse, in der die Schüler*innen während des Besuchs nach freien Ausbildungsplätzen in ihrer Region schauen können.

Weitere Informationen gibt es bei Hitradio FFH.

Fotos von Hessenmetall/hoec